Autor: Kind Guide Tobias

Arbeitssucht auf dem Weg zum Burnout

Kennst du das auch? Manchmal hast du so viele Dinge auf dem Tisch, du machst irgendwie ständig den Wettlauf gegen die Zeit und hast das Gefühl, den auch noch zu verlieren.

Und eigentlich machst du ständig sowieso Dinge parallel. Und zu Hause kannst du sowieso auch nicht abschalten.

10% der Deutschen arbeiten suchthaft

Dann geht’s dir vielleicht wie 10% der Deutschen. Eine Studie von Forscherinnen und Forschern des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der Technischen Universität Braunschweig hat nämlich herausgefunden, dass aktuell 10% der Deutschen arbeitssüchtig sind.

Und das, was ich gerade beschrieben habe, sind einige Symptome davon. Das Doofe daran ist, dass diese Arbeitssucht im schlimmsten Fall sogar zu Ermüdung, körperlicher Erschöpfung und auch emotionaler Erschöpfung führen kann. Und das ist ein super Ausgangspunkt für einen Burnout und für Depressionen.

Betroffen sind vor allem Führungskräfte, Selbstständige, aber auch Beamte. Falls Du also den Verdacht haben solltest, dass Die Mehrarbeit Dir nicht so gut tut, dann schau doch mal in den Test unten.

Pass also wirklich gut auf Dich auf und:

Bleib achtsam 🙏🧘‍♂️

Nervige Menschen ;-)

Manchmal gibt es so Tage, an denen alle anderen nur nerven: Die Autofahrerin hinter Dir drängelt, der vor Dir schleicht. Und dann auch noch der Anruf des Kollegen aus der anderen Abteilung, der immer weiter Druck macht…

Weiterlesen

Dankbarkeitsmeditation

Warum Dankbarkeit so wichtig ist

Diese geführte Meditation gibt dir in weniger als 10 Minuten ein gutes Gefühl dafür, warum Dankbarkeit wichtig für Dein Wohlbefinden ist. Der Text dieser Dankbarkeitsmeditation ist meine Interpretation des Wikipedia-Artikels zum Thema Dankbarkeit.

Weiterlesen

Angst geht immer vorbei.

Vielleicht kennst Du das auch: Irgendwas da draußen macht Dir solche Angst und Du hast das Gefühl völlig davon eingenommen zu werden.

Vielleicht eine Prüfung oder ein neuer Job. Das Gespräch mit dem Chef oder ein Vortrag vor einem wichtigen Publikum. Sicher hat jede(r) schon mal im Berufsleben oder während der Schul- und Ausbildungszeit einen solchen Angstmoment erlebt.

Weiterlesen

Meditationshaltungen

In diesem Modul möchte ich Dir die Vor- und Nachteile verschiedener Meditationshaltungen und deren Einsatzmöglichkeiten vorstellen. So kannst Du für Dich herausfinden, was am besten in Deine Praxis passt. Vielleicht findest Du ja auch noch eine Technik, die Du noch nicht kanntest. Probier ruhig auch mal etwas neues aus – die Wirkungen könnten Dich positiv überraschen 🙂

Weiterlesen

Schultern entspannen – Ein Moment der Achtsamkeit

Manchmal tragen wir die Last von mehreren Tagen Stress und ungelösten Problemen ganz wörtlich mit unseren Schultern. Und zwar in Form von Anspannung.

Das passiert erst unbewusst und irgendwann ist die Anspannung so stark, dass man gar nicht anders kann, als sie wahrzunehmen. Ein Verspannter Hals und Nacken führt dann schnell mal zu Kopfschmerzen und kann Deine Produktivität mindern. Mal ganz zu schweigen von Deinem Wohlbefinden.

Nun aber endlich zur guten Nachricht:

Du kannst selbst ganz bewusst auf diese Anspannung Einfluss nehmen, indem Du Dich konzentrierst, durchatmest und Deine Aufmerksamkeit auf Deine Schultern richtest.

Mit der Zeit bekommst Du immer mehr Übung darin:

a) die Anspannung wahrzunehmen, und
b) diese dann losulassen.

So trainierst Du Deine Körperwahrnehmung und vermeidest, dass grummelige Schultern für schlechte Tage sorgen.

Bleib achtsam 🙏🧘‍♂️

Was hast Du schon geleistet?

Achtsamkeitsreminder von Kind Guide Tobias: Schau heute mal kurz zurück: Was hast Du alles schon geleistet? Sei _Stolz drauf! Mach weiter!

Stress kommt oft von Außen

Vielleicht kennst Du das auch: Du arbeitest den ganzen Tag ein ToDo nach dem anderen ab, fliegst durch Deine Meetings und Telefonate und hast trotzdem manchmal nicht das Gefühl, alles geschafft zu haben, was Du schaffen wolltest.

Deine Chefin hat auch gerade noch einen weiteren Stapel an Aufgaben abgeladen und gefragt, wann Du eigentlich endlich die Aufgaben von letzter Woche fertig hast…

kurz durchatmen

Ich kann Dir ein paar wichtige Dinge versichern:

  • Dir geht es nicht alleine so
  • Dein Wert hängt nicht von den Bewertungen Anderer ab
  • Du kannst lernen, Dich von dieser Art Stress nicht ärgern zu lassen

Aufmerksamkeit bewusst lenken

Indem Du Dir einen kurzen Moment lang Abstand gönnst und Dich erinnerst, was Du in Deinem Leben bereits erreicht hast und worauf Du stolz sein kannst, fällt es Dir direkt leichter, Dich nicht vom Stress mitreißen zu lassen. So denkst Du schneller wieder freundlich und positiv und kannst den Rest Deiner Aufgaben wieder locker angehen. Probiere es doch direkt mal aus!

Mich interessiert, ob Dir das leicht gefallen ist, oder ob Du vielleicht doch etwas in Deiner Erinnerung kramen musstest, nach Dingen, auf die Du stolz bist.

Bleib achtsam 🙏🧘‍♂️

Achtsamkeit im Alltag durch Türen: Eine Kurzanleitung

https://youtube.com/shorts/2kiKjBj7bK4

Wenn du Achtsamkeit in Deinen Alltag integrieren möchtest, versuche es mit Türen. Wenn du von einem Raum zum nächsten gehst, nutze die Tür als Erinnerung, um innezuhalten und zu entspannen.

So oft laufen wir durch unsere Büroräume. Von Meeting zu Meeting und direkt weiter zum nächsten Telefonat, ohne uns jemals Zeit für einen Moment der Achtsamkeit zu gönnen. Am Abend sind wir dann abgeschlagen und völlig platt.

Kennst Du das?

Vielleicht hilft Dir ja diese kleine Achtsamkeitsübung… Sie gibt Dir zwar also solche nicht mehr Energie oder mehr Zeit für Dich selbst – aber dadurch, dass Du praktisch ständig durch Türen gehst, wirst Du immer wieder freundlich daran erinnert auf Dich selbst zu achten und zu schauen, was Du gerade vielleicht brauchst, um Dich besser zu fühlen.

Vielleicht eine kurze Pause, ein kleiner Snack oder ein freundlicher Austausch mit jemandem.

Was immer es ist – bleib achtsam

🙏🧘‍♂️

Brauchst Du das wirklich alles?

Es gibt so Tage an denen Frage ich mich das.

Je mehr Dinge wir besitzen, desto mehr verlangen sie unsere Aufmerksamkeit: Autos wollen gewartet werden, Räume geputzt, technische Geräte aktualisiert…

Und trotzdem sind diese Ding in unserem Leben. Im großen und ganzen sind die Dinge aus gutem Grund da – wir haben sie ja schließlich irgendwann mal angeschafft.

Manchmal sind sie aber auch einfach nur so da, weil sie eben schon ewig da sind.

Für diese Momente ist ein Frühjahrsputz eine feine Sache. Einfach mal mit frischen Augen schauen, was wirklich gerade noch gebraucht wird, oder was man recyclen, upcyclen oder verschenken kann.

Letztlich bin ich einfach dankbar, dass ich mich mit solchen Problemen beschäftigen kann, denn das bedeutet, dass das Leben gerade nichts wesentlich schlimmeres bereithält 🙏🧘‍♂️

Kennst Du das: 20 neue E-Mails, 3 Anrufe in Abwesenheit, WhatsApp, Team-Chat und irgendwo dazwischen hast Du Deine Motivation liegen lassen?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner